Dienstag, 24.06.2014

Chinesische Regierung hat auch für 2014 ein Wachstumsziel von 7,5%.

Damit geht die Regierung in Peking von einem weiterhinstabilen Wachstum aus. Es wird spannend zu sehen sein, wie die Fachleute das Wachstum sehen.

In den vergangenen Jahren war zu beobachten, dass das chinesische Wachstum für die Volkswirte immer irgendwie falsch war, selbst wenn die eigenen Prognosen eingehalten wurden. Chinas Ministerpräsident Li Keqiang hält das Wachstumziel des Bruttoinlandsproduktes von 7,5% jedenfalls trotz eigiger Schwirigkeiten für realistisch. Da die chinesen in den letzten Jahren ihre Prognosen immer erfüllt haben, stehen die Chancen auch für 2014 nicht schlecht. Im Zweifel wird die Regierung unterstützende Maßnahmen beschließen, um das Wachstum zu fördern. 

Damit gibt die chinesischen Regierung eine klare Stellungnahme für ein gesundes Wachstum im Jahr 2014 ab. Eine gute Nachricht auch für den Rest der Welt.

Autor: Andreas Coppes