Dienstag, 01.07.2014

GfK Konsumklimaindex für die deutsche Wirtschaft in neuen Höhen!

Der GfK Konsumklimaindex ist im Juni auf den höchsten Stand seit 2006 gestiegen. Damit kann sich der Index, noch, von den Auswirkungen der weltweiten Krisen abkoppeln.

Der GfK Konsumklimaindex stieg im Juni von 8,6 auf 8,9 Punkte und bewegte sich damit konträr zu den Erwartungen der Experten, die einen leichten Rückgang von 0,1 Punkten erwarteten. 

Über die Qualität der deutschen Wirtschaft habe ich an dieser Stelle oft genug berichtet und unterlasse eine Wiederholung. Erneut erwähnt werden müssen aber die Sanktionen und Drohungen im Ukraine-Konflickt und die weiteren politischen Krisenherde. Zum Irak kommt jetzt, erneut unter US-Amerikanischem Aktionismus, Argentinien hinzu. Damit werden die Vorzeichen für die deutsche Wirtschaft schlechter. Besonders die ausbleibenden Aufträge aus Rußland sind ein aktuellen Problem, besonders für den Maschinenbau. Besorgnis erregen die anderen Krisen in sofern, als deren wirtschaftliche Auswirkungen noch unbekannt sind.

Für mich stellt sich erneut die Frage, wann die Europäer, die von einem starken und wichtigen Europa reden oder träumen, endlich eigenen Ziele verfolgen und die europäischen Werte in der Welt vertreten statt wie ein dummer Junge den US-Amerikaner hinterherzulaufen.

Autor: Andreas Coppes