Montag, 15.10.2012

Internationaler Währungsfonds senkt Wachstumsprognose - trotzdem wächst die Weltwirtschaft noch mit über 3 %!

Noch im April erwartete der Internationale Währungsfonds (IWF) ein weltwirtschaftliche Wachstum von 3,5 %.

Diese Wachstumsprognose wurde jetzt um lediglich 0,2 Prozentpunkte nach unten korrigiert. Damit liegen die weltwirtschaftlichen Wachstumserwartungen für das Jahr 2012 bei 3,3 % - ein guter Wert! 

Die Prognose für das Jahr 2013 korrigierte der IWF auch leicht nach unten. Sie soll jetzt statt 3,9 % für 2013 3,6 % betragen. Als Gründe für die sich leicht abschwächende Weltwirtschaft werden die Euro-Schuldenkrise und die ungelösten Haushaltsprobleme in den USA gesehen.

Die Frage bleibt, ob ein weltwirtschaftliches Wachstum von 3,3 % als ein Problem für die Ökonomie zu sehen ist? Das muss jeder selber bewerten.

Autor: Andreas Coppes