Mittwoch, 24.10.2012

Die US-Wirtschaft scheint sich zu beleben - für die meisten überraschend

Die US-amerikanischen Einkaufsmanagerindices deuten auf eine Belebung der US-Wirtschaft hin.

Deutlich positive Impulse gingen vom Wohnimmobilienmarkt aus. Warum Finanzanalysten trotz der erstaunlich positive Lage und der verbesserter Wirtschaftsdaten, das Land aktuell eher schwächer einschätzen bleibt wohl deren Geheimnis. Die wirtschaftlichen Fakten sprechen allerdings eine andere Sprache:

1. 15 %iger Anstieg der Immobilien-Neubaubeginne aufs Jahr bezogen. Das ist der höchste Wert seit Mitte 2008.
2. 11,6 % mehr Baugenehmigungen aufs Jahr bezogen.
3. Der als Frühindikator einzuschätzende NAHB-Index für dieses Segment steht mit 41 Punkten auf dem höchsten Stand seit Juni 2006!

Hoffentlich wird die Entwicklung in den USA weiterhin so positiv voranschreiten.

Autor: Andreas Coppes