Sonntag, 09.12.2012

Italienische Regierung glaubt die Defizitziele 2013 und 2014 realistisch erreichen zu können.

Der italienische Wirtschaftsminister Vittorio Grilli signalisierte am Dienstag, dass Italien seine Defizitziele 2013 und 2014 erreichen wird.

Es bestehe sogar die Möglichkeit, dass Italien schon in 2013 einen strukturell ausgeglichenen Haushalt vorlegen kann. Diese Zusicherung bekamen die Euro-Partner von der Regierung in Rom.

Eine positive Nachricht aus Südeuropa, der jetzt Taten folgen müssen.

Autor: Andreas Coppes