Dienstag, 11.12.2012

Für China wird 2013 ein Wachstum des Bruttoinlandsproduktes (BIP) von 8,2% erwartet.

Nach Einschätzung von Experten könnte sich das Wirtschaftswachstum in China im kommenden Jahr auf 8,2% beschleunigen.

Für das Jahr 2012 wurde das Wachstum des BIP bereits leicht nach oben korrigiert und soll nun 7,7% betragen. Es werden von den Wissenschaftlern der Chinesischen Akademie für Sozialwissenschaften aber auch Risiken benannt. Demnach muss die Regierung in Peking weitere Konjunkturprogramme auflegen und gleichzeitig die Steuern reduzieren, um die Wirtschaft anzukurbeln. 

Die positiven Signale aus China bedeuten, dass die Wachstumsschwelle von 8% im nächsten Jahr wieder überschritten werden soll. Auch für die weitere Zukunft ist ein weiteres Wirtschaftswachstum zu erwarten. Die angestrebte Steigerung des Wohlstandes dürfte besonders die deutschen Exporte beflügeln. Zumal die Statistik zeigt, dass sich die Gewichtung des deutschen Exportes weiter weg von Europa und hin zu den Schwellenländern wie China, Russland, Südkorea sowie den USA verschiebt.

Autor: Andreas Coppes