Dienstag, Neujahr

Übertriebener Pessimismus bei der Deutschen Bank, der Europäischen Zentralbank und der EU-Kommission?

Wie in der Presse zu lesen war, liegen sowohl die Deutsche Bank, die europäische Zentralbank, als auch die EU-Kommission mit ihrem Konjunkturpessimismus "hinter der Kurve". Was genau damit gemeint ist, erschließt sich mir nicht.

Es ist allerdings zu mutmaßen, dass die drei genannten Banken deutlich zu pessimistisch in ihrer Konjunkturprognose sind. Viele sind der Meinung, dass deren Wachstumsvorhersagen, von 0,4 % für die deutsche Wirtschaft 2013 zu gering angesetzt sind. Interessanterweise gehen alle drei davon aus, dass sich die deutschen Exporte abschwächen werden. Die letzten Zahlen zeigen allerdings einen gegenteiligen Trend. 

Auch die OECD erwartet ein eher gedämpftes Wachstum. Als Datengrundlage greift die OECD offensichtlich auf veraltete Zahlen vom September zurück. Nach meinem Kenntnisstand wurde von allen vier Unternehmen die Trendwende im ifo-Index und im Einkaufsmanagerindex nicht oder nicht ausreichende berücksichtig.

Autor: Andreas Coppes