Samstag, 02.02.2013

Auch Italien hat wieder Anleihen erfolgreich am Kapitalmarkt platziert.

Am Dienstag hat Italien es wieder erfolgreich geschafft, seine Anleihen am Kapitalmarkt zu platzieren.

Ohne große Schwierigkeiten wurden Papiere mit einer sechsmonatigen Laufzeit und einem Volumen von € 8,5 Milliarden platziert. Interessant dabei ist, dass die Rendite deutlich gesunken ist. Das Land bot den Anlegern mit 0,73 % eine Rendite, die letztmalig im März 2010 derart niedrig war. Auch für Italien ein gutes Zeichen, dass das Vertrauen der Anleger zurückgekehrt ist. Offensichtlich ist es nicht mehr notwendig hohe Zinsen zu zahlen, um italienische Staatsanleihen überhaupt im Kapitalmarkt platzieren zu können. Demnächst will Italien fünf und zehn Jahres-Anleihen mit einem Gesamtvolumen von Euro 6,5 Milliarden am Kapitalmarkt platzieren. Sollte dem Land das Gelingen, wovon auszugehen ist, dann wären bereits 15 %, der für das Gesamtjahr geplanten Anleihen am Kapitalmarkt verkauft.

Autor: Andreas Coppes