Dienstag, 19.03.2013

Geht es den Banken wieder besser? Die Commerzbank plant den Ausstieg des Staates.

Durch eine Kapitalerhöhung möchte die Commerzbank die Mittel für den Ausstieg des Staates bekommen.

Mit dieser Maßnahme will sich die Bank aus der Teilverstaatlichung befreien und wieder unabhängig vom Staat machen. Dazu will die Bank, die sich erst kürzlich von seinen Schiffsfinanzierungen und einem Teil der Gewerbeimmobilien getrennt hat, sowohl die Hilfsgelder des Bankenrettungsfonds Soffin als auch die stille Einlage des Versicherungskonzerns Allianz vorzeitig komplett zurückführen.

Ob diese Rückzahlungen wirklich ein Zeichen dafür sind, dass es der Commerzbank wieder besser geht, bleibt offen. Man muss jetzt, in der konjunkturellen Erholung abwarten, wie sich die Situation der Banken und hier insbesondere der Commerzbank entwickelt.

Autor: Andreas Coppes