Donnerstag, 28.03.2013

BRICS-Staaten verhandeln Gründung einer Entwicklungsbank!

Unter der Führung Südafrikas denken die BRICS-Staaten auf Ihrem Treffen in Durban über eigene Institutionen nach. Hintergrund ist die Ungleichbehandlung in den existierenden Institutionen IWF und Weltbank.

Während die Wirtschaftsleistung der aufstrebenden BRICS-Staaten in den letzten Jahren zunahm, haben sich die politischen Verhältnisse in den Gremien nicht angepasst.

Brasilien, Russland, Indien, China und Südafrika stehen für 40% der Weltbevölkerung und 25% der weltweiten Wirtschaftskraft. Der Handel innerhalb dieser Staaten Ländern beträgt derzeit ca. 300 Milliarden Dollar und soll bis 2015 auf ca. 500 Milliarden Dollar ansteigen. Zusätzlich wird auch über eine gemeinsame Denkfabrik beraten. Gegründet wurde ein Wirtschaftsrat, der Unternehmen der BRICS-Staaten Investitinen in den innerhalb des Staatenbundes erleichtern soll.

Damit zeigen die BRICS-Staaten klar Ihren Anspruch für die Zukunft. Für Europa mit seiner Schuldenkrise und der Diskussion um Wettbewerbsfähigkeit ein klares Zeichen, wer im weltweiten Wettbewerb die Länder sind, mit denen man sich messen muß.

Autor: Andreas Coppes