Freitag, 29.03.2013

Sind die Steuerzahler verpflichtet, den Banken ihre Risiken abzunehmen und zu zahlen?

Eurogruppenchef Jeroen Dijsselbloem sprach sich im Zuge der Rettung Zyperns dafür aus, dass auch die Eigentümer der Banken an den Kosten für deren Rettung beteiligt werden. 

Eine Beteiligung an den Rettungskosten ist außerhalb der Bankenbranche auch durchaus üblich. Es wäre für mich ein gangbarer Weg die Banken zu einem risikobewußteren Handeln zu bewegen. Niemand investiert in ein Unternehmen, welches übermäßige Risiken eingeht. Darauf werden sich die Banken meiner Meinung nach einstellen.

Was geschützt werden muss ist die Einlage des Bankkunden und Sparers. Nur so kann das Vertrauen in die Banken gestützt und aufrecht erhalten werden. 

Autor: Andreas Coppes