Montag, 08.04.2013

Das IMK-Institut prognostiziert eine deutliche Konjunkturbelebung für Deutschland

Wie das gewerkschaftsnahe IMK-Institut kürzlich mitteilte, wird von seinen Experten in diesem Jahr eine deutliche Konjunkturbelebung für Deutschland erwartet.

Ausschlaggebend hierfür dürfte nach deren Ansicht die steigende Nachfrage nach Produkten der Marke "Made in Germany" sein. Man erwartet, dass die deutsche Wirtschaftsleistung um 0,9 % zulegen wird. Auch für 2014 sei man zuversichtlich und erwarte ein Wirtschaftswachstumsplus von 1,5 %. Die Experten sagten: "Die deutsche Wirtschaft profitiert vor allem 2014 von einer wieder zunehmenden Dynamik außerhalb Europas, insbesondere in den asiatischen Schwellenländern". Mit diesen Aussagen ist das Institut deutlich optimistischer als noch im Dezember 2012. Interessanterweise vertritt das Institut eine andere Auffassung als die Wirtschaftsweisen. Die hatten erst kürzlich ihre Wachstumsprognose für 2013 auf 0,3 % gesenkt und damit mehr als halbiert. Bekanntermaßen rechnet die Bundesbank und die Bundesregierung mit einem Wachstum für 2013 von 0,4 %.

Einigkeit bei den Ökonomen sieht anders aus. Trotzdem spricht die weltwirtschaftliche positive Stimmung meines Erachtens deutlich dafür, dass die konjunkturelle Prognose des IMK-Institutes alles andere als aus der Luft gegriffen ist, da die deutsche Wirtschaft überproportional stark von einer positiven weltwirtschaftlichen Situation profitieren kann.

Autor: Andreas Coppes