Samstag, 13.04.2013

Kommt der Aufschwung in Europa jetzt doch nicht?

Ich glaube, dass eine konjunkturelle Erholung in der zweiten Jahreshälfte für Europa kommen wird.

Die Risiken für eine Erholung Europas haben Objektiv betrachtet in den letzten acht Wochen deutlich zugenommen. Wie EZB-Direktor Jörg Asmussen erst kürzlich sagte: "Der Aufschwung in der zweiten Jahreshälfte ist mit mehr Abwärtsrisiken versehen, als vor vier oder acht Wochen". Als Grund hierfür, nannte er unter anderem das Erlahmen der Reformen in den schwachen Euro-Staaten. Er sieht zwar derzeit keinen Inflationsdruck aufkommen, doch wenn dieser aufkommen würde, würde die EZB an der Zinsschraube drehen. Nach wie vor sei das Risiko auch vorhanden, dass die Euro-Staaten eher eine nationale Sichtweise als eine europäische bevorzugen. Im Sinne von Europa, wäre dies sicherlich kontraproduktiv. 

Autor: Andreas Coppes