Mittwoch, 28.08.2013

Ein weiterer Hinweis auf die Erholung der Weltkonjunktur - japanische Exporte steigen so stark wie seit drei Jahren nicht mehr.

Wie das japanische Finanzministerium mitteilte, legten die Exporte innerhalb eines Jahres um 12,2 % zu.

Es wurde von den Volkswirten zwar ein Anstieg von 13,1 % erwartet, dennoch ist diese Zahl als positiv zu bewerten, da auch die Exporte nach Europa (16,6 % - Vormonat: 8,6 %), China (9,5% - Vormonat: 4,7 %) und in die USA (18,4 % - Vormonat: 14,6 %) allesamt zulegten. Auf der anderen Seite wies Japans Handelsbilanz im 13. Monat in Folge ein Defizit aus. Die Importe stiegen im Juli auf 19,6 %. Die japanische Währung verlor seit November 20 % an Wert, da die Notenbank ihre Geldpolitik lockerte, mit der Folge, dass sich die Wettbewerbsfähigkeit der exportorientierten japanischen Industrie deutlich verbesserte.

Die Summe der Daten und die nicht nur aus Japan, unterstützen meine Meinung, dass die Weltkonjunktur schon im zweiten Halbjahr begonnen hat sich zu erholen.

Autor: Andreas Coppes