Freitag, 11.10.2013

Optimismus in Italiens Chefetagen - trotz abermalige Konfusion in der Politik.

Trotz der im besten Fall diffusen Situationen in der italienischen Politik, hat sich die Stimmung bei den italienischen Unternehmern weiter verbessert.

Abzulesen ist das an dem Barometer für die italienische Gesamtwirtschaft, welche zum dritten Mal in Folge kletterte und im September von 82 Punkten auf 83,3 Punkten stieg. Mit diesem Wert steht das Barometer auf dem höchsten Niveau seit Juli 2012. Das Barometer beinhaltet die Daten des Einzelhandels, des Baus, der Industrie und von Dienstleistern. Außergewöhnlich positiv entwickelte sich die Industrie. Hier stieg der Index unerwartet deutlich von 93,4 Punkten auf 96,6 und erreichte damit den höchsten Stand seit August 2011.

Bei diesen Zahlen kann man den Eindruck gewinnen, dass die italienische Wirtschaft versucht sich von der Politik abzukoppeln oder sich bereits von der Politik abgekoppelt hat. Es kann aber auch sein, dass die neue politische Entwicklung noch nicht das Barometer eingepreist ist. Es wird interessant sein zu sehen, wie die Zahlen sich im nächsten Monat verändern.

Autor: Andreas Coppes