Samstag, 07.12.2013

Norwegischer Tankerreeder, John Fredriksen, will 8 Million Aktien des TUI-Konzerns kaufen.

Großtankerreeder John Fredriksen will seinen Anteil am Reisekonzern TUI auf 20 % aufstocken. Dazu will er 8 Millionen TUI-Stammaktien von Goldman Sachs abkaufen, was 3,2 % des Stammkapitals entspricht.

Weshalb Fredriksen sein Anteil jetzt erhöht, wenn er doch in der Vergangenheit den früheren Chef, Michael Frenzel, immer wieder scharf kritisierte, kann mit dessen Weggang zusammenhängen. Allerdings ist es auch interessant, einmal über die Konstellation zwischen TUI und Hapag-Lloyd nachzudenken. Bekanntlich hält TUI 22 % der Anteile an Hapag-Lloyd.

Es bleibt spannend abzuwarten, wie sich die Anteile von TUI und Hapag-Lloyd in Zukunft verschieben werden.

Autor: Andreas Coppes