Samstag, 21.12.2013

Bundesfinanzministerium erwartet schneller sinkende Staatsverschuldung.

Das Bundesfinanzministerium erwartet in den nächsten vier Jahren eine schneller sinkende Staatsverschuldung als bisher gedacht, und das trotz leicht ansteigender Ausgaben.

Im Rahmen des Stabilitätsrat von Bund und Ländern, wird bis zum Jahr 2017 von einer Schuldenquote 67,5 % der Wirtschaftsleistung ausgegangen, die sich verglichen mit der laufenden Schuldenquote um mehr als 14 % reduzieren würde. Nur am Rande sei erwähnt, dass im Rahmen der Maastricht-Kriterien für den Euroraum lediglich 60 % erlaubt sind.

Mit den Prognosen seitens der Politik muss man, meiner Erfahrung nach, durchaus vorsichtig sein. Ob diese Schuldenquote bis zum Jahr 2017 wirklich eintritt, ist meiner Meinung nach eher unwahrscheinlich, da die Ausgaben über die nächsten vier Jahre nicht ansatzweise realistisch beziffert werden können.

Autor: Andreas Coppes