Dienstag, 14.01.2014

Das hört sich nach Aufbruchsstimmung an - Deutsche Industrie will bei "Big Data" führend werden.

Dazu sagte der Co-Vorstandschef von SAP, Jim Hagemann Snabe: "Die Amerikaner haben bei der Consumer-IT gewonnen - wir können mit der Industrie-IT gewinnen".

Und der Software-AG-Chef Karl-Heinz Streibich sagte: "vielleicht die letzte Chance, eine weltweite Plattform zu bieten". Die IT-Branche setzt auf "Big Data" - die Analyse enormer Datenmengen - als gewinnbringende Zukunftstechnologie. Klar ist, dass die Dominanz amerikanischer IT-Konzerne in Europa eine Bündelung der Kräfte von deutschen Unternehmen und Wissenschaftlern notwendig macht, um den Amerikaner entgegenzutreten. Erst kürzlich wurde dazu ein Forschungsprojekt unter dem Dach des Karlsruher Instituts für Technologie (KIT) ins Leben gerufen. Bei diesem Projekt sollen Daten aus der Industrie ausgewertet werden, um etwa Sensoren zur besseren Wartung von Maschinen zu entwickeln. Klar dürfte dabei sein, dass Deutschland dank seiner starken Industrie hier gute Chancen hat, die Konkurrenz aus den USA, auf Abstand halten zu können.

Ein guter Ansatz um den USA-Amerikanern hier die Stirn bieten zu können.

Autor: Andreas Coppes