Dienstag, 04.02.2014

Positive Stimmung der Konsumenten im "Euroland".

Die Experten, die mit einer Aufhellung der Stimmung im Euroland gerechnet hatten, wurden von ihrer Dynamik trotzdem positiv überrascht.

Der langjährige Durchschnitt von -13,3 Punkten, stieg jetzt im Januar auf -11,7 Punkte. Jedoch zeigt sich ein uneinheitliches Bild der Konsumenten in den Mitgliedstaaten. Während die Stimmung in den südeuropäischen Länder deutlich schwächer ist, ist sie in Deutschland so gut wie seit sechs Jahren nicht mehr.

Für mich keine Überraschung, dass Deutschland die Krise am besten überstanden hat. Die Strukturreformen und Konjunkturpakete haben ihre Wirkung nicht verfehlt. Da sind viele Südeuropäer noch etwas zurück, aber wie sagt man so schön: Schritt für Schritt nach vorn.

Autor: Andreas Coppes