Mittwoch, 19.02.2014

China: trotz Dämpfers im Dienstleistungssektor stehen die Zeichen auf Wachstum.

Obwohl der chinesische Dienstleistungssektor im Januar 2014 das langsamste Wachstum seit August 2011 zu verzeichnen hat, besteht kein Grund zur Beunruhigung.

Bekanntlich signalisieren die Stände des Einkaufsmanager-Index der Großbank HSBC, von über 50 Punkten, Wachstum. Der Index fiel zwar von 50,9 Punkten auf 50,7 Punkte und damit auf den niedrigsten Stand seit August 2011, aber auch im letzten Jahr war der Index auch nur leicht über 50 Zählern. Das Ergebnis des Wachstums in China, im Jahr 2013, lag bekanntlich bei 7,5 % Wachstum des Bruttoinlandsproduktes. Warum jetzt, bei einem ähnlichen Stand des Einkaufsmanager-Index der Großbank HSBC derart negativ berichtet wird, bleibt mir ein Rätsel.

Ich denke, dass sich das Jahr 2014 ähnlich gut für China entwickeln wird wie das Jahr 2013, mit einem Wachstum zwischen 7 % und 7,5 %. 

Autor: Andreas Coppes